Jakob Fugger Consulting - Europe First

Ein Theaterstück von Sebastian Seidel

Jakob Fugger baut im Laufe seines Lebens ein sagenhaftes Vermögen auf. In Europa ist kein Kaufmann reicher als er. Sein Imperium kreist um die mächtigsten Pole. Der Kaiser hängt von seinem Geld ab, sogar mit dem Papst macht er ausgezeichnete Geschäfte. – Soweit ist die Geschichte bekannt. - Was aber wenn ein Familienpatriarch wie Jakob Fugger ewig lebt? Wenn er als böser Dämon im Hintergrund weiterhin die Fäden zieht und seine Macht ausspielt? Wenn er alle seine Nachkommen zu Versagern abstempelt und nicht loslassen kann? Wenn er sich zudem für den allerbesten Consultant nicht nur seiner eigenen Firma, sondern auch für ganz Europa hält? Dann wird es gefährlich. Nicht nur in Firmen, sondern auch in Staaten.

 

Seit Jakob Fugger im Jahr 2007 (gespielt von Heinz Schulan) zum ersten Mal die öffentliche Bühne im Sensemble Theater Augsburg betrat, hat er sich in über 100 Vorstellungen (seit 2016 monatlich im Fugger Welser Erlebnismuseum) um die Sanierung seiner Heimatstadt Augsburg gekümmert. Für ihn ist und bleibt Augsburg eine Weltstadt, in der die Mächtigen dieser Welt ein- und ausgehen. Doch während Augsburg in den vergangenen Jahren kräftig aufgeholt hat und sich als Metropolregion in neuem Glanz sonnt, ging es in Europa mit der Europäischen Gemeinschaft beständig bergab. Als überzeugter Europäer sieht sich Jakob Fugger gezwungen, nicht nur Augsburg sondern ganz Europa vor dem Verfall zu retten. Seine Devise lautet: »Europe First«.

 

 

Sebastian Seidel, Dr. phil., promovierte über »Der Mann ohne Eigenschaften« von Robert Musil. Er arbeitet als Dramatiker und Regisseur. Seit 2000 leitet er das von ihm gegründete Sensemble Theater Augsburg, eine freie Bühne für zeitgenössische Dramatik. Seine Theaterstücke werden international gespielt.

Seit März 2016 wird »Jakob Fugger Consulting« mit großem  Erfolg im Fugger und Welser Erlebnismuseum gespielt. 2018 wird eine neue Fassung gezeigt, in der das europäische Geschehen im Zentrum steht.

Termine: 11.01. / 8.02. / 8.03. / 12.04. / 10.05. / 14.06. / 12.07. / 9.08. / 13.09. / 11.10. / 8.11.2018
Karten (16 € / 14 € erm.) erhalten Sie im Museum, in der Tourist-Information am Rathausplatz oder online